Stromvergleich 2014 – Jetzt Stromanbieter wechseln

Führen Sie jetzt einen kostenlosen Stromvergleich über Stromvergleichsrechner für 2014 durch: Wenn Sie von Ihrem aktuellen Grundversorger (z.B. Vattenfall, EnBw, E.ON, RWE, EWE, Stadtwerke, Elektrizitätswerk) eine Preiserhöhung für Strom für 2014 per Post erhalten haben, sollten Sie Ihren aktuellen Stromtarif mit anderen Stromtarifen vergleichen. Grund der erneuten Erhöhung des Strompreises ist die gestiegene EEG-Umlage zum 1.1.2013. Auch für 2014 lautet die Prognose: weiter steigende Strompreise aufgrund ein erhöhten EEG-Umlage auf 6,24 Cent/kWh. Die EEG-Umlage dient der Förderung und des Ausbaus der erneuerbaren Energien, wie Windkraft, Wasserkraft, Solarenergie, Geothermie oder Biomasse.

Stromvergleich 2014

  • 3 Testsieger für Stromvergleich
  • Stromvergleichsportale CHECK24, VERIVOX, TOPTARIF
  • Ökostrom und Normaler Strom
  • ca. 12.500 Stromtarife vergleichen
  • ca. 1.000 Stromanbieter vergleichen

Top-3 Stromvergleichsportale

Stromrechner 2014

  • Stromvergleich mit Vergleichsrechner
  • Zertifizierter Stromvergleichsrechner von CHECK24
  • Vergleich von Strom und Ökostrom
  • ca. 12.500 Stromtarife vergleichen
  • ca. 1.000 Stromanbieter vergleichen

Stromrechner

Für 2014 haben wieder viele Stromanbieter in Deutschland die Preise für ihre Stromtarife erhöht – und auch für 2015 droht den privaten Haushalten eine neue Preissteigerung bei den Energiekosten. Durch eine nicht vertraglich vereinbarte Strompreiserhöhung haben Verbraucher das Recht, den aktuellen Stromanbieter außerordentlich zu kündigen. Stromvergleich123.de hat für Sie die 3 besten deutschen Stromvergleichsportale aufgelistet. Führen Sie innerhalb weniger Minuten einen Stromvergleich durch und wechseln Sie anschließend den Stromanbieter.

Stromvergleich und Stromanbieter wechseln – Wie funktioniert ein Stromanbieterwechsel?

Wie genau funktioniert ein Stromanbieterwechsel über das Internet? Stromvergleich123.de zeigt Ihnen die wichtigsten Schritte, die Sie beim Stromvergleich und Stromanbieter wechseln beachten sollten. Alles in allem dauert es nur 5-10 Minuten, den Stromanbieter online zu wechseln. Danach kümmert sich der neue Stromanbieter um alle Wechselformalitäten, weshalb Sie noch einmal ca. 3-6 Wochen einplanen sollten.

  1. Stromvertrag prüfen: Schauen Sie sich den Vertrag von Ihrem aktuellen Stromversorger an. Prüfen Sie den Kündigungsfristen und Vertragslaufzeiten. Bei einer Strompreiserhöhung haben Sie das Recht, den Vertrag innerhalb einer bestimmten Frist, die der Stromversorger im Informationsschreiben aufführt, außerordentlich zu kündigen.
  2. Stromverbrauch ermitteln: Schauen Sie sich die letzte Stromrechnung an. Wie viel Strom in kWh (Kilowattstunden) hatten Sie das letzte Jahr verbraucht? Wenn Sie die Stromrechnung nicht zur Hand haben können Sie sich auch an folgenden Richtwerten orientieren, um über den Stromvergleich die Stromtarife vergleichen zu können: ein Single verbraucht ca. 2000 kWh pro Jahr, ein Paar ca. 3500 kWh pro Jahr, eine Familie ca. 5000 kWh pro Jahr und eine Großfamilie bzw. ein Einfamilienhaus ca. 8000 kWh pro Jahr.
  3. Strompreise vergleichen: Geben Sie beim Stromvergleich über die Stromrechner von VERIVOX, CHECK24 und TOPTARIF Ihre Postleitzahl (PLZ) sowie Ihren jährlichen Stromverbrauch ein. Die PLZ ist wichtig, da sich die Stromtarife der Stromanbieter regional unterscheiden und einige Tarife in bestimmten Regionen gar nicht verfügbar sind.
  4. Vertragsbedingungen für Stromvertrag prüfen: Achten Sie auf seriöse Stromanbieter und Stromverträge! Billig ist teuer – Stichwort die Pleite des ehemaligen Stromanbieters TelDaFax. Sie sollten Sich als Verbraucher nicht von allzu günstigen Konditionen locken lassen. Vermeiden Sie Vorkasse / Vorauszahlung der Stromabschläge für ein ganzes Jahr, vermeiden Sie eine Kaution, vermeiden Sie lange Vertragslaufzeiten und lange Kündigungsfristen und ignorieren Sie hohe Wechselprämien oder Gutschriften, die meist erst am Ende von 12 Monaten ausgezahlt werden, falls Sie dem Anbieter treu bleiben. Vermeiden Sie Stromverträge mit einem Mehr- oder Minderverbrauch, auch als Strompakete angeboten. Achten Sie unbedingt auf eine Preisgarantie des Stromversorgers genau für die Länge der Vertragslaufzeit. Oft finden Sie bei den Stromversorgern nur eine eingeschränkte Preisgarantie, bei der die erhöhten und gesetzlich festgelegten Abgaben und Umlagen (EEG-Umlage, KWK-G, Konzessionsabgabe) an Sie weitergegeben werden. Achten Sie beim Stromvergleich über die Vergleichsrechner bei VERIVOX, CHECK24 und TOPTARIF auf die zusätzliche Option im Rechner “Verbraucherschutz-Richtlinien berücksichtigen”, um nur Stromtarife aufzeigen zu lassen, die den gültigen Regeln des Verbraucherschutzes entsprechen.
  5. Stromvertrag abschließen / Vertragsunterlagen für Stromvertrag anfordern: Wenn Sie sich für einen Stromanbieter entschieden haben, können Sie den Vertrag gleich online abschließen oder die Unterlagen per Post anfordern. Wenn Sie den Stromvertrag gleich online abschließen, können Sie den Prozess für den Stromanbieterwechsel beschleunigen.
  6. Vollmacht zur Kündigung: Beim Stromvergleich und dem anschließenden Online-Vertrag können Sie dem neuen Stromanbieter eine Vollmacht geben, den Vertrag beim bisherigen Stromversorger zu kündigen.
  7. Wechselformalitäten übernimmt der neue Stromversorger: Sie brauchen Sich um nichts mehr zu kümmern, da der neue Stromversorger alle notwendigen technischen und vertragstechnischen Schritte für den Stromanbieterwechsel übernimmt. Zählerablesung beim Stromzähler und Ummeldung beim Netzbetreiber. Dennoch sollten Sie den Zählerstand selbst zur Kontrolle eigenhändig notieren.
  8. Schriftliche Bestätigung: Nach dem Stromvergleich und den Stromanbieterwechsel online über den Stromrechner erhalten Sie vom neuen Stromversorger eine Bestätigungs-E-Mail oder ein Bestätigungsschreiben.
  9. Abrechnung / Post vom alten Stromversorger: Nach 3 bis 6 Wochen erhalten Sie vom bisherigen Stromversorger eine Schlussrechnung mit dem bis dato verbrauchten Strom. Eventuell ergibt sich eine Nachzahlung oder eine Gutschrift, welche mit dem bereits gezahlten Stromabschlag verrechnet wird.
  10. Stromversorgung ständig garantiert: Keine Angst, während des gesamten Wechsels des Stromanbieter werden Sie ständig mit Strom versorgt – dies garantiert das Grundversorgungsgesetz in Deutschland.